pedalglobal.net
pedalglobal.net
radreisen
in Vorbereitung: 3onTour!
Mexiko: Aller Anfang ist schwer

  
Mexiko
27. März 2013

Mexiko: Aller Anfang ist schwer

276 km, Corozal (BZ)

Fotos dazu: Mexiko - Cancun nach Belize

 

"Playa del Carmen: 41 km" steht knapp nach Cancun auf einem Strassenschild. Nach 3 Kilometer radeln lesen wir: "Playa del Carmen: 68 km". Das treibt uns ein Lächeln ins Gesicht. Bine und ich sind in Mexiko angekommen!

Vor drei Jahren war Cancun der Endpunkt unserer zweiten grossen Reise. Damals waren wir gut in Form. An Land und Leute, Hitze und das schwere Rad hatten wir uns längst gewöhnt. Nun ist Cancun der Ausgangspunkt unserer dritten Tour. Und der Unterschied zu damals kann nicht grösser sein.

Mexiko Mexiko
Monumentale Einfahrten zu den Luxus Resorts (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)
Monumentale Einfahrten zu den Luxus Resorts (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)

Erstmals radeln wir nicht von der Haustüre weg, sondern ein Flugzeug bringt uns aus einem langen, heimischen Winter in das tropische Yucatan. Uns macht nicht nur das schwüle, heisse Klima zu schaffen. Auch das schwer bepackte Rad, der neue Sattel, die starke Sonneneinstrahlung machen uns ziemlich fertig. Ehrlich gesagt: die Schwierigkeiten eines Tourbeginns auf einem anderen Kontinent habe ich unterschätzt.


Am ersten Tag radeln wir auf brettlebener Autobahn nur 58 km nach Playa del Carmen (also ein schöner Mittelwert zu obig genannten Kilometerangaben). Trotz Sonnencreme haben wir Sonnenbrand. Mein rechter Handrücken ist knallrot und schwillt gewaltig an. Um halb sechs abends lege ich mich kurz aufs Ohr - und wache erst am nächsten Morgen auf. Selbstredend ein Ruhetag. Wir brauchen eindeutig Zeit uns umzustellen.

Die leichten, weil ebenen und asfaltierten aber auch faden, Kilometer runter nach Belize sind so gesehen ein guter Einstieg. Wir machen kleinere Etappen, und mehr Ruhetage als geplant. Aber wir wollen uns stetig aufbauen, als uns in den ersten Tagen vollkommen kaputt zu machen.
Mexiko Mexiko
Auf der 708er durch tropische Vegetation (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)
Auf der 708er durch tropische Vegetation (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)


Abgesehen von den Eingewöhnungsschwierigkeiten geniessen wir und erinnern uns unentwegt an das exotische Mexiko, wie wir es schon kennenlernen durften. Obwohl es hier extrem touristisch ist, empfinden wir die Leute als sehr freundlich auf. Die selbstgemachten Frühstücke und Mittagessen aus Tortillas mit Marmelade bzw. mit Frijoles (Bohnenmuss), Avocado und Paprika sind vorzüglich. In einfachen Lokalen essen wir pollo asado (gegrilltes Hähnchen) mit Reis und Salsa. Oder Tacos und Empanadas (Teigtaschen) in verschiedenen Variationen. Das karibische Meer ist traumhaft. Die Strände haben feinsten, weissen Sand. Dementprechend toll sind die verschiedenen Türkisfarben des Wassers in Küstennähe.
Mexiko Mexiko
Hotelzimmer (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)
Hotelzimmer (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)


Das doch sehr gehobene Preisniveau lässt vorerst einmal unser Reisebudget explodieren. Unter 20 Euro finden wir anfangs kein einziges Quartier. So müssen wir einmal an allen Ecken und Enden sparen, damit wir das kalkulierte Durchschnittsbudget der Reise zumindest nicht verdreifachen. Aber wir wissen auch, dass es nach Belize auch wieder um einiges billiger wird.

In Playa del Carmen kaufen wir das ein, was wir aus Gewichtsgründen nicht mit ins Flugzeug nehmen konnten. Plus Wasser und Lebensmittel für die ersten Etappen. Südlich von Tulum endet die "tourist area" von Cancun, und die Strecke wird ziemlich einsam. Oft sehen wir junge Männer am Strassenrand mit Macheten, die für - wohl nur ein paar - Peseten das dichte Gras und Buschwerk kürzen. Bei dieser Hitze und in der prallen Sonne ein Mörderjob. Trotzdem grüssen sie uns alle sehr freundlich und herzlich - bemerkenswerte Mexikaner!
Mexiko Mexiko
Sonnenaufgang über der Lagune Bacalar (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)
Sonnenaufgang über der Lagune Bacalar (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)


Aufgrund der weiten Distanzen ohne Versorgungs- und Übernachtungsmöglichkeit haben wir schon ein paar Tage nach Tourbeginn einen 3-stelligen Tageskilometer-Endstand. Da wir um 5 Uhr früh aufstehen, geht's vor 6 Uhr los, und spätestens zu Mittag sollten wir an einem möglichen Übernachtungsort sein.


Der Ort Bacalar liegt an einer riesigen Süsswasserlagune. Man wähnt sich am karibischen Meer - denn auch der See hat türkisfarbenes Wasser in allen Tönen. Ein sehr schöner Flecken von Yucatan. Und für uns das nahe Ende in Mexiko - einem unserer liebsten Radlerländer.

Nun geht's ins völlig Neue und Unbekannte - Belize.


Mexiko Mexiko
Grenze zu Belize ist nicht mehr weit (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)
Grenze zu Belize ist nicht mehr weit (Ostküste Yucatan, Quintana Roo, Mexiko, März 2013)


Alle Rechte vorbehalten. Wien - Österreich.
@ pedalglobal.net 1997-2019
Website hosted von
inetsolutions.de - Tomcat & Java Hosting