pedalglobal.net
pedalglobal.net
radreisen
in Vorbereitung: 3onTour!
TourSur – Fotogallerien

  
9. Juni 2014

TourSur – Fotogallerien

  -->  
<< 1 2 >>




Der letzte Abschnitt unserer Reise. Vom Paso Sico (Grenze zu Chile) nach San Antonio de los Cobres und schliesslich nach Salta. Mit einem Bus nach Buenos Aires und per Flugzeug zurück in die Heimat nach Wien/Österreich.......




Von Bolivien kommend passieren wir die Grenze nach Chile bei Ollagüe. Da uns dies mit den Fahrrädern nicht gestattet wurde, mussten wir einen Bus nach Chiu Chiu nehmen. Weiter von Calama nach San Pedro de Atacama, und schliesslich eine abgelegene Route nach Argentinien via Paso Sico - vorbei an Toconao und Socaire. Eine tolle Route - allerdings hatten wir ein Sauwetter. Mit Sturm, Schnee und eisigen Temperaturen!......

7. Mai 2014



Unser kurzer Trip durch den Westen von Bolivien. Von Pisiga zum ersten der beiden grossen Salzseen. Wir durchqueren den Salar de Coipasa von Nord nach Süd. Danach kämpfen wir uns über sandige Pisten nach Llica um dann denn grössten Salzsee der Erde zu befahren - den Salar de Tunupa (Salar de Uyuni)! Von Llica zur berühmten Insel Isla de Incawasi, und dann zum südlichen Ufer bei Puerto Chuvica. Schliesslich über San Juan zurück nach Chile bei Ollagüe.......




Unsere erste Etappe durch den Norden Chiles. Von Peru kommend sind wir nach Arica geradelt. Nachdem wir ein starkes Erdbeben gut überstehen, geht´s nach Norden in die Berge. Nach mehr als 4.000 Höhenmetern in "einem Stück" radeln Bine und ich durch atemberaubende Landschaften. Parque Nacional Lauca - mit tollen, hohen Vulkanen und dem Lago Chungará.  Dann Reserva Nacional Las Vicuñas inklusive dem Monumente Nacional Salar de Surire. Danach noch durch den Parque Nacional Volcán Isluga, und über Enquelga zum chilenischen Grenzort zu Bolivien - Colchane. Eine wirklich unvergessliche Reise!......

22. März 2014



Zuerst der 2. Teil meiner Solo-Tour durch Südperu.  Von Nasca entlang der Panamericana nach Süden. Über Chala nach Camaná. Dann der gescheiterte Versuch über Quilca direkt nach Mollendo zu kommen. Schliesslich über die Kreuzung "48" nach Mollendo, und die Küste weiter bis Ilo. Danach wieder zusammen mit Bine die letzten Kilometer in Peru. Zur chilenischen Grenze via La Boca del Río und Palos.......

14. März 2014



Von Huánuco geht's wieder hinauf - zur angeblich höchsten (aber auf jeden Fall sicher hässlichsten) Stadt der Welt - Cerro de Pasco auf 4.300 Metern. Dann über schönes Hochland nach La Oroya, und weiter nach Huancayo. Dann beginnt eine 3-wöchige Solo-Tour von mir, die mich über 10.000e Höhenmeter nach Ayacucho, Querobamba und schliesslich nach Puquio führt. Nach einem letzten Pass verabschiede ich mich von den tollen Bergen Perus. Und radel hintunter ins Tiefland nach Nasca.......

7. Februar 2014



Der lange - speziell hinsichtlich der verstrichenen Zeit - Abschnitt von Cajamarca nach Huánuco. Der erste Teil geht durch die Berge und schliesslich hinunter zu Küste nach Huanchaco, das nur etwas nördlich vonTrujillo liegt - via Cajabamba und Huamachuco. Nach einer langen Pause (Erholen im sehr netten Huanchaco, Krankheit, 2 Wochen "Weihnachtsferien" mit Bines Verwandten in Südperu) steigen wir wieder aufs Rad. Nach nur 100 km auf der Panamericana biegen wir nach links ab -  nach Caraz durch grossartige, trockene Canyon-Landschaft. Toll! Danach ein kleiner Radausflug hinauf (und hinunter) auf den Laguna Parón - mit einzigartigen Ausblicken auf einige 6.000er! Weiter entlang der beeindruckenden Cordillera Blanca - vorbei an Huaraz - nach Pachacoto. Dort ist die Abzweigung zur Strasse, die den Parque Nacional Huarascán und die Cordillera Blanca überquert. Einfach nur toll! Schliesslich von Huallanca nach Huánuco - via La Unión und Tingo Chico.......

4. Dezember 2013



Unsere erste - traumhafte - Etappe auf unserem Weg durch Peru. Wir überqueren die Grenze von Ecuador kommend bei  Balsa. In südlicher Richtung nach San Ignacio, und weiter in tiefere Lagen rund um Bagua Grande. Danach eine wunderschöne Radlstrecke entlang des Rio Utcubamba - in einem schmalen Tal - nach Chachapoyas. Von dort aus besuchen Bine und ich die interessante und tolle historische Stadt Kuelap. Danach radeln wir eine beeindruckende, spektakuläre Strasse von Leimebamba nach Celendin - mit 1000en von Höhenmetern hinauf und hinunter. Fantastisch! Schliesslich erreichen wir die Provinzhauptstadt Cajamarca.......




Der letzte - und sehr bergige - Teil von Ecuador Der unglaublich Aufstieg in den parque nacional Las Cajas. Von Meereshöhe hinauf auf über 4.000 Meter in einem Stück! Danach  runter nach Cuenca. Dann über sehr schöne Berge nach Loja - zum Schluss auf der tollen alten Panamericana. Von Loja aus nach Vilcabamba und danach 1.000de von Höhenmeter nach Zumba via Valladolid und Palanda. Letzter Teil: eine kleine Strasse zur Grenze nach Peru bei La Balsa!......




Der Radlabschnitt im Tiefland und entlang der Pazifikküste. Von Latacunga kommend erreichen wir das Tiefland bei La Maná und Quevedo. Dann radelten wir zur Küste - nach Crucita via Calceta, und erholten uns dort bei Laura. Danach immer der Küste entlang gen Süden - Manta, San Lorenzo, Puerto López inklusive toller Buckelwalbeobachtung! Weiter nach Montanita und San Pablo. Verlassen der Küste vor Santa Elena in Richtung Osten nach Progreso, Guayaquil und schliesslich nach Jesús María - wo wieder einmal die Berge auf uns warten.........




Unser erster bergige Teil von Ecuador. Grenzübergang bei Tulcán. Danach weiter nach Süden nach Ibarra und Otavalo. In die Hauptstadt Quito via Tumbaco. Nach Quito radelten wir zusammen mit Bines Eltern nach Machachi, und von dort aus hinauf in den tollen Cotopaxi Nationalpark. Zurück auf der Panamericana nach Latacunga. Dort verlassen wir die Haupstrasse und radeln Richtung Tiefland - via Pujilj, Zumbahua, Laguna Quilotoa und schliesslich weit hinunter nach La Maná.......

10. September 2013



Die Radreise durch Kolumbien. Nach einer Erholungsphase nach den Schiffsfahrten von Panamá nach Buenaventura ging's gleich in die kolumbianischen Berge. Von Buenaventura über Dagua nach Cali. Dann erstmals auf der südamerikanischen Panamericana nach Popayan. Dann durch den Parque Nacional Natural Volcán Puracé über die Berge - Coconuco, Paletará nach Pitalito. Die ruhige Strasse nach Mocoa bringt uns dann zu einer radlerischen Herausforderung: Der Strasse "El trampolin de la muerte" nach Pasto - über Sibundoy und El Encano. Der letzte Teil führt wieder auf der Panamericana nach Süden über Pedregal nach Ipiales. Die Genzstadt zu Ecuador.......




Unsere abenteuerliche Reise von Panamá City nach Buenaventura in Kolumbien - auf der Pazifikseite mit Lastschiffen und einem kleinen Boot. Die Reise beginnt in Panamá City, von wo uns ein Lastschiff in 21 Stunden in den Süden Panamás nach Jaque bringt - weit ab von Strassen an der Küste mitten im Darien Dschungel gelegen. Nach 2 Tagen Aufenthalt geht's weiter mit einer kleinen Lancha weiter die Küste runter - nach Kolumbien in den Ort Bahía Solano. Weitere 3 Tage später vollenden wir die Umschiffung wieder mit einem Lastenschiff nach Buenaventura. Hier treffen wir wieder auf eine Strasse und es geht wieder mit unseren Rädern weiter. Es ist eine lange, ungemütliche und unvorhersehbare Reise - aber sehr interessant!......

8. August 2013



Unsere Reise durch Panamá. Eingereist sind wir auf der karibischen Seite, und dann die Küste runtergeradelt: Almirante und Chiriquí Grande. Danach über die kontinentale Wasserscheide und runter zur CA1bei Chiriquí. Danach mehr oder weniger immer nach Osten bis Panamá City: Santiago, Penonomé und La Chorrera. Schliesslich der Aufenthalt in der berühmten Hauptstadt Panamá City.  ......

17. Juli 2013



Die ganze Fahrt durch Costa Rica. Von der Grenze Penas Blancas nach Liberia. Dann weiter auf der furchtbaren CA1 bis Las Canas. Endlich weg von der Strasse und hinauf in die Berge rund um Lago de Arenal. Vorbei am Volcán de Arenal bei La Fortuna wieder hinunter ins Tiefland. Dort durch berühmt-berüchtigtes Bananen- und Ananasplantagenland. Puerto Viejo de Sarapiquí, Siquirres bis zur Karibiküste bei Puerto Limon. Danach verkehrsberuhigter entlang der schönen Küste nach Cahuita - inklusive Nationalpark und tollem Calypso Musikfestival - und Manzanillo. Schliesslich weiter zur Grenze nach Panama bei Sixaola.......


<< 1 2 >>
Alle Rechte vorbehalten. Wien - Österreich.
@ pedalglobal.net 1997-2019
Website hosted von
inetsolutions.de - Tomcat & Java Hosting