pedalglobal.net
pedalglobal.net
radreisen
in Vorbereitung: 3onTour!
TourBine – Berichte

  
31. Mai 2004
i habe zwei verschiedene Arten von Reports geschrieben. Einerseits die normalen On the Road, die von unseren Erfahrungen und Abenteuer von unterwegs berichten. Andererseits gibts noch etwas Geschriebenes, das viel freiere Form und Inhalt hat. Es beleuchtet Kleinigkeiten oder bestimmte Aspekte des Erlebten. Und nicht alles sind ganz ernst gemeint... Du kannst mit der Combo-Box zwischen diesen beiden Typen wählen.
  -->  
<< 1 2 3 4 5 >>




RUMAENIEN, UNGARN, OESTERREICH: bukarest-wien19645 km, vienna (A)boing 777 von lauda air. melbourne. jakarta. wien. bukarest. in nur 21 stunden. es ist vollbracht. der grosse, schnelle sprung zurueck nach europa ist geschafft. auf in die heimat. mehr als im vorhinein vermutet, muss ich die zwischenlandung in wien verarbeiten. es gelingt uns am internationalen flughafen wien-schwechat, ein nach bukarest eingechecktes gepaeckstueck hier zu lassen. und ein weiteres, neues von meinen eltern in empfang zu nehmen und in buchstaeblich letzter minute nach bukarest einzuchecken. fuer meine eltern bleibt fast keine zeit. schnelles aber sehr emotionales wiedersehen. um uns ein paar minuten spaeter wieder zu verabschieden. kurz zuhause aber doch noch weit, weit weg. auf gehts am internationalen flu......




die fuenf stufen der heimkehr19645 km, vienna (A)'seltsam, wie sang- und klanglos eine abenteuerliche zweijaehrige reise zuende geht.' oh, mei freind, kumm wieda hami waaß da weg is bratund daham is a recht fadoba kortndippln ohne di - an des gwehn i mi nie(*) +++-stufe eins- ende jaenner 2004. südliches australien. monatelang schon durchs trockene, einsame, wunderschoene outback. bine und ich werden wohl noch ein paar tausend kilometer radeln. aber wir beide wissen, unsere reise neigt sich langsam aber sicher ihrem ende zu.seit ewigkeiten im flachland gehts nun einen kleinen bergpass hinauf. und wir betreten danach eine neue welt. nach 7400 radkilometern in down under ist der horrocks pass suedlich von port augusta ein markstein. der kontinent ist durchquert. der suedliche oze......




inanspruchnahme von motorisierten fluggeraetendiplomarbeit von uli nullnegativ18610 km, tardu mures (ROM)die beweggruende und die daraus resultierenden schwierigkeiten der inanspruchnahme von motorisierten fluggeraeten waehrend ausgedehnter radreisen anhand von praxisbeispielen der tourBine02-04- unter besonderer beruecksichtigung der flugmaschinen boing 747 und boing 777studienfach 'pedalistik und globalistik' an der technische universitaet bukarest ('pedalistikiii cu globalistikiii' - universitarii technanski bucaresti) maerz 2004 DEUTSCHE ZUSAMMENFASSUNG ----------------------- INHALTSVERZEICHNIS: 1. DANKSAGUNG 2. EINLEITUNG 3. PROBLEMSTELLUNG 4. EXTERNE UND INTERNE BEWEGGRUENDE EINER IVMFG 4.1. EXTERNE BEWEGGRUENDE EINER IVMFG 4.1.1 GEOGRAFISCHER ZWANG 4.1.2 POLI......




das grosse australien-quiz 2004 (inkl. LOESUNGEN + ERGEBNIS)18610 km, tardu mures (ROM)HINWEIS: GEWINNSPIEL BEENDET! KEINE GEWINNMOEGLICHKEIT MEHR. TESTEN SIE TROTZDEM IHR AUSTRALIENWISSEN. QUIZFRAGEN UND LOESUNGEN SIND GETRENNT.ERGEBNISanzahl der direkt zum gewinnquiz eingeladenen: 71anzahl der eingegangen einsendungen: 1erste einsendung: ing. stephan gubyhauptpreis: ing. stephan guby2. preis: ing. stephan guby3. preis: ing. stephan guby4. preis: ing. stephan gubyden gewinnern eine herzliche gratulation vom pedalglobal-team!allen anderen, trotzdem danke fuers mitspielen. nicht verzagen, vielleicht klappts ja beim naechsten mal!--------------------testen sie, wie gut sie den roten kontinent wirklich kennen. und mit gar nicht so viel glueck gewinnen sie vielleicht den traumpreis. UNBEDINGT ......




AUSTRALIEN VI: adelaide-melbourne18055 km, melbourne (AUS)route: adelaide- strathalbyn -menengie-kingston-robe-beachport-millicent-mt. gambier-warrambool-port campbell-apollo bay-lorne-torquay-geelong-melbourneadelaide ist unsere erste richtig grosse stadt in australien. auch wenn wir schon 6 monate hier reisen. aber mit 1.1 mio. einwohnern ist sie immer noch nur ein drittel von melbourne und nur ein viertel von sydney. das aendert aber nichts daran, dass ich einfach kein staedtetyp bin. und schon gar nicht in down under, wo die siedlungen das unattraktivste des landes ist. der vorteil von adelaide: es gibt 2 kampingplaetze in unmittelbarer city-naehe. und diese distanz ist auf einem gruenband entlang eines kleinen flusses, der torrens river, per radweg zu erreichen. was wunderschoen und a......




kochen a la pedalglobal IV - down under deluxeINKLUSIVE "BBQ-OZZY-STYLE"-SPECIAL!17950 km, lorne (AUS)sie radeln monatelang durch australien. first class. in supermaerkten a la 'woolies' und 'coles' waehlen sie - um ihren morgendlichen kaffee zu verfeinern - routiniert zwischen normal-, halbfett-, 99%-fettfrei-, soja-, pluscalzium-, kokosnuss- und vollfettmilch in frischer bzw. haltbarer, und in 1-, 2- oder 4-liter behaeltnissen. auf den 'caravan parks' benuetzen sie die campkitchen - ausgestattet mit herd, mikrowelle, kuehlschrank und BBQ - mit der gleichen selbstverstaendlichkeit, mit der sie untertags oeffentliche, blitzsaubere, klopapier-, seifen- und handtuchbestueckte toilettanlagen in den kleinsten ortschaften besuchen. zeit, auch das kulinarische niveau diesem lebensstandard anzup......




AUSTRALIEN V: alice springs-adelaide16810 km, adelaide (AUS)route: alice springs-erldunda-yulara-kulgera-marla-coober pedy-glendambo-pimba-port augusta-wilmingto-gladstone-clare-adelaidedas kuehle, regnerische wetter der weihnachtstage begleitet uns auch raus aus alice springs. bekleidet mit regenjacke, die ich schon seit menschengedenke nicht mehr angehabt habe, fuehle ich mich bei diesem nieselwetter nicht unbedingt im roten, heissen zentrum von australien. mitten im regen loesen sich dann auch noch meine vorderen kettenblaetter, scheinbar wie von selbst. das kann ja was werden...aber das sauwetter ist nach 2 fahrtagen zu ende. wir erleben den seltenen anblick von gruenem outback! ganz im gegensatz zu all den photos und clichees aus dieser gegend.in erldunda geht der lasseter highway nac......

19. Januar 2004



das netz VII15640 km, coober pedy (AUS)faeden - bestehend aus skurrilen begegnungen, lieber hilfeleistungen, aufopfernden bemuehungen oder einfach nur witzigen oder grotesken situationen - ergeben ein netz der naechstenliebe und lebensfroehlichkeit, das mich auf meiner reise traegt. faden XLVI wir plaudern mit einem LKW-fahrer bei den devils marbles. sicher eine seltenheit, einen trucki bei einer sehenswuerdigkeit anzutreffen. die grossen, runden granitbloecke mitten in australien gefallen ihm. und bringen ihn sogar zum philosophieren: 'they are just here.'wir sind natuerlich nicht die ersten radler, die er trifft. da er oft die gleiche strecke rauf und runter faehrt, verfolgt er sogar manche bei ihrem weiterkommen. er gibt aber zu: sowas wuerde er selbst niemals machen. wenn er radler in ......

17. Januar 2004



minga mobfiktion im stephansdom und realitaet am uluru15640 km, coober pedy (AUS)was passiert, wenn man an die vernunft jedes einzelnen appelliert. verstaendnis und toleranz erhofft, aber ignoranz und respektlosigkeit erntet. und warum das altbewaehrte verbot noch immer dem fortschrittlichen bitten vorzuziehen ist.der stephansdom in wien-oesterreich. heiliges gotteshaus, einzigartig historisches gebaeude, wahrzeichen und touristenattraktion nummer eins der stadt.vor den eingaengen des domes sind tafeln aufgestellt. in acht sprachen steht dort geschrieben: 'willkommen im stephansdom! bitte beachten sie, dass diese staette fuer uns christen eine besondere, eine heilige ist. glaeubige kommen hierher, um zu beten und ruhe zu finden. bitte nehmen sie davon abstand, im inneren der kirche speisen......




der schmaeh laeuft immer nochredakteur franz losagwas im gespraech mit bine wenzel und uli nullnegativ von pedalglobal15640 km, coober pedy (AUS)500 tage auf achse. 15.000 kilometer in den beinen. der 2. jahreswechsel der tour. das 13. land unter den raedern. der 5. jubilaeumspatschen vollbracht. das 2. zelt hinueber. das 400. nudelgericht verdrueckt. 30 liter sprit verkocht. 5 schlafmatten, 2 mal den saettel und 4 kameras ruiniert. bereits ueber 10.000 virtuell mitreisende besucher auf ihrer website. 4 saetze bremsgummis und 2 saetze fahrradmaentel verbraucht. 80 filme verschossen.zeit eine zwischenbilanz zu ziehen. zeit zu erfahren, wie denn eigentlich der tourenalltag bei pedalglobal aussieht. was die hoehe- und was die tiefpunkte bisher waren. wie momentan ihre raeder und ihre zukunft ......




AUSTRALIEN IV: darwin-alice springs15640 km, alice springs (AUS)route: darwin -humpty doo-jabiru-coinda-pine creek-edith falls-katherine-(by bus back to) tennant creek-ti tree-alice springs-west mac donnels range-glen helen-alice springs bevor wir darwin richtung kakadu nationalpark wieder verlassen, bekommt bine ein (etwas vorgezogenes) geburtstagsgeschenk von mir. da wir beim rauffahren aufgrund des drohenden ablaufs unseres visums keine zeit mehr fuer den litchfield nationalpark hatten, schenke ich bine nun den besuch dieses parks von darwin aus. per mietauto! auch einmal eine abwechslung vom radeln. zur entspannung und zum geniessen.die gewoehnung zum einen ans autofahren (bin ich doch nun schon 1 1\/2 jahre nicht mehr hinter dem steuer gesessen) und an den linksverkehr inkl. aller arm......

1. Dezember 2003



traum von kakaducycle the world in style13630 km, tennant creek (AUS)kakadu nationalpark im top end von australien ist einzigartiges kulturelles und naturelles weltkulturerbe. und wirklich ein wunderschoener flecken auf unserer erde. dementsprechend viele reiseveranstalter operieren in diesem gebiet. sie bieten 1- bis 4-taegige fahrten auf hoechstem niveau an, was komfort, luxus und - eh klar - preise angehen. 'britzTours', 'AAT-kings', 'cobb\&co' sind die auffaelligsten coaches, die pedalglobal am park-highway trifft. besonders ins auge springen die 'APT - australia pacific tours'-busse ins auge. mit ihrem - auf der fahrzeugrueckseite angebrachten und so treffenden - slogan 'discover the world in style'. feuchte erfrischungstuecher, air condition, taeglich frische bettwaesche, beste k......

5. November 2003



das netz VI - in australien12688 km, darwin (AUS)faeden - bestehend aus skurrilen begegnungen, lieber hilfeleistungen, aufopfernden bemuehungen oder einfach nur witzigen oder grotesken situationen - ergeben ein netz der naechstenliebe und lebensfroehlichkeit, das mich auf meiner reise traegt. faden XXXVI nach 1 jahr radelnderweise in asien unterwegs gewesen, landen bine und ich in australien wie 2 marsmenschen auf dem uranus. am blitzblanken, klimatisierten flughafen von cairns machen wir alles radelfertig. und heben erstmals australische dollar ab.welches lebenswichtige produkt kauft sich bine damit gleich schon am flughafen? richtig - 'coca cola diet vanilla'... faden XXXVII im pub von mount carabine fragen wir einen kunden nach dem verlauf unserer strecke bis zur naechsten ortschaft. vo......




AUSTRALIEN III: mt.isa-darwin12688 km, darwin (AUS)route: mt.isa-camooweal-barkly homestead roadhouse-three ways-(tennant creek)-elliot-mataranka-katherine-pine creek-adelaide river-darwinam letzten tag vor weiterfahrt, raus aus mt.isa richtung northern territory, lernen wir warren, einen australischen, weitgereisten radler kennen. mit ihm schauen wir uns ein rugby-finale in einem nahegelegene pub an. er erklaert mir die grundregeln des spiels. und es macht wirklich spass zuzuschauen. sieht brutal aus, wenn die ungeschuetzten spieler gegeneinander krachen. und es sieht gut aus, wenn trotzdem elegante spielzuege zu betrachten sind.rugby ist nationalsport nummer eins in australien. was ist noch typisch fuer dieses land? auf jeden fall fischen. danach sind vor allem viele maenner verrueckt. e......




AUSTRALIEN II: cairns- mt.isa10966 km, mt. isa (AUS)route: cairns-gordonvale-lake eecham-millaa millaa-ravenshoe-mt. surprise-georgetown-croydon-normanton-cloncurry-mt. isawir verlassen cairns zum zweiten mal. diesmal aber in suedlicher richtung. vorbei an all den haesslichen hafen- und industriearealen der stadt. doch auch danach ist die kueste nicht halb so interessant und schoen wie auf der strecke, wie wir sie rauf nach cooktown erlebten. darum verlassen wir schon nach 30 km die kueste, und radeln in die berge. so schoen beim zurueckkommen von cooktwon die abfahrt hinunter zum meer war, so sehr muessen wir nun in die pedale treten. ein tourenradler auf dem weg nach cairns, treffen wir kurz vor den bergen. er hat gerade eine berauschende abfahrt hinter sich. 'you have got a long climb a......


<< 1 2 3 4 5 >>
Alle Rechte vorbehalten. Wien - Österreich.
@ pedalglobal.net 1997-2019
Website hosted von
inetsolutions.de - Tomcat & Java Hosting